Auf ein mal sind wir alle Köche

Während dieser Virus Krise werden jetzt zuhause ja alle zu Hobbyköchen. Manche Notgedrungen andere auch mit viel Spass. Ich war die ersten drei Wochen der Schliessung in der Schweiz noch in Dänemark am Fischen und habe mich an der Ostseeküste zusammen mit ein paar Meerforellen selbst isoliert.

Catering, La Grande Bouffe, Solothurn
Vielleicht ist es jetzt an der Zeit ein paar Rezepte zu veröffentlichen, die sich leicht nachkochen lassen und hoffentlich etwas Abwechslung in Euren Speiseplan bringen.

Roher grüner Spargelsalat und Riesencrevetten

Catering Solothurn, Bankett, La Grande Bouffe

Für den Spargelsalat als Vorspeise für 4 Personen
0,5 Kg grüne Spargeln
untersten Zentimeter wegschneiden und dann die untersten 5-6 Zentimeter schälen
Spargeln in ca 5mm feine Scheiben schneiden und die Spitzen ( ca 3 Zentimetr lang ) längs halbieren
Fortgeschrittene machen das leicht diagonal, das gibt die schönere Form, ändert am Geschmack aber nichts

1 Bundzwiebeln in feine Scheiben schneiden

Spargeln und Bundzwiebeln in eine Schüssel geben
1 Kaffeelöffel Rosa Pfeffer aus dem Glas zugeben ( zB Delbys, kauft ein Gläschen, Ihr werdet den Spargelsalat immer wieder machen, man kann ihn auch mit grünem Salat oder zum Grillieren servieren )

Olivenöl und weissen Balsamico Essig zugeben und mit Salz, Pfeffer und ein wenig Zucker würzen
Nicht zuviel Flüssigkeit zugeben, die Spargeln ziehen noch Wasser nach dem Würzen
Am Besten ca 1 Stunde vor dem Geniessen zubereiten

Bio Riesencrevetten
Kauft Bio Black Tiger Riesencrevetten, es lohnt sich, nicht nur für die Crevetten
Für eine Vorspeise reichen 2 Stück 13/15er ( Grössenangabe wieviel Schwänze pro Pfund ),
aber natürlich gehen auch alle anderen Grössen
Am Besten Crevetten Schwänze mit der Schale kaufen ( die werden schöner rot )
Die Crevetten bis auf das Schwanzsegment schälen und allenfalls den Darm rausnehmen
1 Chili entkernen und fein schneiden und in ein kleines Schälchen geben
1 Knoblauchzehe schälen und zur Chili geben, mit wenig Olivenöl vermischen

Die Crevetten von beiden Seiten ca 1-2 Minuten scharf in Olivenöl anbraten und während den letzten ca 30 Sekunden das Chili Knoblauchöl dazugeben ( nicht anbrennen lassen, allenfalls die Pfanne vom Herd nehem )

Den Spargelsalat auf dem Teller anrichten ( wer möchte, kann noch ein wenig getrockneten Rosa Pfeffer darüberstreuen )
Gebratene Crevetten drauflegen und das Chili Knoblauchöl darüberträufeln
Fertig

Das Rezept zu schreiben geht fast länger als es zu kochen

Viel Spass und guten Appetit

Cremino di Torino

Catering Solothurn, La Grande Bouffe

Cremino do Torino
Für ca 10 Stück ( die Creminos lassen sich im Kühlschrank locker eine Woche lagern )
200 g dunkle Schokolade ( Couverture )
Die Schokolade mit einem Küchenmesser in mehr oder weniger feine Raspel schneiden
3 dl Vollrahm in einer Pfanne zusammen mit 100g Zucker langsam erhitzen
Die geraspelte Schokolade zugeben und mit einem Schwingbesen leicht rühren bis sich die Schokolade aufgelöst hat
und eine homogene Masse entsteht
Vom Herd nehmen und ein bisschen abkühlen lassen
50g Eigelb verrühren und langsam unter Umrühren mit dem Schwingbesen in die Schokoladenmasse einrühren
Die Schokoladenmasse in kleine Glasschälchen abfüllen ( ca Grösse Galej von Ikea ), besser wären kleine Stahlförmchen, aber die hat wohl niemand zuhause. Sie müssen einfach feuerfest sein
Die Galej oder ähnlichen Gläschen bis ca 1-1,5 cm unter den Rand einfüllen
Die gefüllten Gläschen in eine ofenfeste Form geben und dann die Form mit ca 2cm Wasser befüllen ( Wasserbad )
Die ofenfeste Form mit den Gläschen im Wasserbad für 40 Minuten im Ofen bei 110 Grad mit Umluft pochieren
Dann aus dem Ofen herausnehmen und abkühlen lassen. Anschliessend im Kühlschrank bis zum Gebrauch lagern. Jedes einzeln mit Klarsichtfolie abdecken

Serviervorschlag
Mit Vanille Softice
Pro Cremino 1 Kugel Vanilleeis in eine Schüssel geben
etwas flüssigen Vollrahm zugeben
Mit dem Mixer aufschlagen bis Ihr eine Soft Ice artige Masse habt

Das Softice in der Mitte eines tiefen Tellers anrichten
Das Cremino auf dem Soft Ice platzieren und Servieren ( Am Besten geht das herauslösen der Creminos mit einem heissen Schnitzer oder wenn man das Gläschen ans heisse Wasser hält )

Wer noch etwas mehr Kalorien mag, kann noch Schlagrahm dazu geben

Viel Spass beim Nachkochen und e Guete

 

Müzfer ( Zucchini Feta Küchlein )

Catering Solothurn, vegetarisch, Fingerfood

für ca 15 Müzfer ( je nach Grösse )
1 Kg Zucchini
400g Feta
200 g Mehl
5 Eier
½ Bund Dill

Den Zucchini die Spitzen und die Enden abschneiden und sie dann mit einer Röstiraffel raspeln
Die Zucchini Raspel in Olivenöl in einer Bratpfanne anbraten bis sie zusammengefallen sind und etwas Farbe angenommen haben. Am Besten macht man das 2 mal mit je der Hälfte der Zucchini, da sie sonst nur dämpfen und nicht braten und wir wollen ja etwas von den Röstaromen

Die angebratenen Zucchini in ein Abtropfsieb geben, abtropfen und abkühlen lassen

Die angebratenen Zucchini anschliessend in eine Schüssel geben, das Mehl zugeben, die Eier aufschlagen und zugeben

Den Feta vor dem Zugeben in kleinere Stücke schneiden und dann in die Masse Bröseln ( je feiner der Feta ist desto besser )
Den Dill feinschneiden und ebenfalls zugeben

Mit etwas Pfeffer und Salz würzen ( Nicht zuviel Salz nehmen, der Feta ist auch schon recht salzig )

Die Masse gut vermischen, am Besten geht es, wenn Ihr das mit den Händen macht ( wenn Ihr wollt könnt Ihr dazu Handschuhe anziehen, genau dieselben Hygienhandschuhe, die man jetzt auch gegen die Viren anziehen kann )

Beim Vermischen nochmal die Fetastücke in der Masse mit den Fingern kleinermachen

Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und mit einem grossen Esslöffel die Masse portionsweise in die Bratpfanne geben und Anbraten. Dabei darauf achten, dass das Öl nicht zu heiss wird, da sonst das Fett des Feta ausläuft. Nach dem Wenden kann man dann die Müzfer etwas flachdrücken. Wenn sie beidseitig goldgelb gebraten sind, herausnehmen und warmstellen. Wenn alle gebraten sind, kann man sie am Besten mit Bratkartoffeln geniessen.

Ausgezeichnet passt Tzaziki dazu oder eine Joghurtsauce mit Kräutern.

Natürlich sind die Müzfer am Besten frisch, wie fast alles. Sie können aber auch gut vorbereitet werden und schmecken am nächsten Tag, im Ofen aufgewärmt, fast genauso gut.

Müzfer eignen sich auch ausgezeichnet als vegetarischer Burgerersatz in einem Brötchen.

Viel Spass beim Ausprobieren

Weissweinsuppe Stalden

Weissweinsuppe, Catering Solohturn

 

 1,2 Kg weisses Gemüse, schön gemischt, also nicht 500 g Champignons etc, sonst habt Ihr dann eine Champignon oder Selleriesuppe
( Knollensellerie, das Weisse vom Lauch, Zwiebel, Blumenkohl, Champignons )

Das Gemüse feinschneiden, in eine grosse Pfanne geben und mit Butter mit einem Deckel gut andünsten.

1 Liter Kochwein
Das angedünstete Gemüse mit dem Kochwein ablöschen

1 Lorbeer Blatt und einige weisse Pfefferkörner in einen Teebeutel geben und zugeben

Petersilienstiele zusammenbinden und auch zugeben

1,5 Liter klare Gemüsebouillon
in die Pfanne geben und das Gemüse bei leichtem Köcheln weichkochen
Die Petersilie und den Gewürzbeutel rausfischen

Das ganze gut mixen ( ca 5 Minuten )

Dann durch ein Spitzsieb passieren ( ein anderes Sieb geht auch )

Jetzt die Suppe nochmals aufkochen

0,5 Liter Vollrahm zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken
Noch ein wenig guten Weisswein zugeben,
je nachdem wie flüssig Ihr die Suppe mögt

Fertig ist die Weissweinsuppe, e Guete

Je nach Geschmack kann man die Weissweinsuppe noch mit einer Rahmhaube dekorieren und Croutons und gehackte Petersilie zugeben

Malfatti

Catering Solothurn, La Grande Bouffe

200g Weissmehl
200g Hartweizengriess
300g Quark ( Magerquark oder Rahmquark, was Ihr lieber mögt )
4 Eier
etwas geriebenen Parmesan
1 Esslöffel gehackte glatte Petersilie
etwas Salz

alles in einer Schüssel zu einem Teig zusammenfügen, es ergibt eine zähflüssige Masse, nicht unähnlich einem Spätzliteig. Alle die schon mal Spätzli selber gemacht haben, wissen was ich meine.

In einer nicht zu kleinen Pfanne Wasser aufkochen und Salz zugeben ( reichlich )
Anschliessend mit 2 Esslöffeln Nocken formen und ins Salzwasser geben. Die Nocken sollen 5-6 cm lang und 2-3 cm breit sein. Die Nocken dürfen ruhig ( nein sollen ) ein wenig zerfleddert sein, daher der Name Malfatti.
Immer etwa 10 Nocken auf einmal ins Wasser geben, sie sinken zum Grund ( nicht des Flusses ) sondern der Pfanne und steigen, wenn sie fertig sind hoch
dann kann man sie rausnehmen und abtropfen lassen
Wenn alle Nocken gekocht sind kann man sie in einer Bratpfanne in Olivenöl mit oder ohne Butter braten

Malfatti sind eine tolle Beilage, sie können aber auch mit zum Beispiel Tomaten- oder Pilzsauce für sich genossen werden. Oder man kann sie überbacken.

Das Rezept oben ist ein Basisrezept, man kann auch weitere Zutaten zugeben wie gehackte getrocknete Tomaten, Oliven, vielleicht getrocknete Früchte, wer es ein bisschen süsser mag. Oder momentan aktuell die Petersilie durch Bärlauch ersetzen.
Wahrscheinlich könnte man die Malfatti auch als Dessert machen einfach keine Petersilie und Salz durch Zucker ersetzen und dann mit einem Kompott servieren.

Wouwh jetzt sind mir beim Schriebn selber noch ein paar Ideen eingefallen
Ich wünsche viel Spass beim Nachkochen, auch mit kleinen Kindern immer wieder ein Spass

Erdbeer Parfait

168
300g Erdbeeren
Die Erdbeeren je nach Grösse halbieren oder vierteln und zusammen mit
1,5 Esslöffel Zitronensaft in einer Schüssel pürieren

6 Eigelb
180g Zucker
In einer Schüssel cremig schlagen

225ml Milch
1 Vanilleschote
Die Vanilleschote längs halbieren und auskratzen und zusammen mit der Milch aufkochen
Dann zur Eimasse geben und zusammen warm aufschlagen

Das Erdbeerpüree zugeben und vermengen, dann abkühlen lassen

225ml Vollrahm aufschlagen und dann unter die Parfaitmasse heben

Eine Cakeform ( 28cm Länge ) mit Klarsichtfolie auslegen und die Parfaitmasse
einfüllen. Im Tiefkühler gefrieren lassen und dann mit der überstehenden Klarsichtfolie abdecken

Fertig
Das Parfait zum Servieren aus der Cakeform nehmen und in Scheiben schneiden
Dazu passen frische Erdbeeren oder auch ein Rhabarberkompott und Schlagrahm